Tel: 089/22800290 | Fax: 089/22800291 | Anschrift: Thomas-Wimmer-Ring 11 | 80539 München info@haraldskochschule.de

Foto Credit (c): MÜNCHEN BEST! – Larissa Mihatsch

Das italienische Restaurant „Die Windrose“ ist „die Empfehlung“ als Mittagsbistro (2x im Monat auch abends). Heiko Sian bietet besonders gute hausgemachte Pasta in allen Variationen (ein must). Die täglich wechselnde Speisekarte zeichnet sich durch die Frische der Lebensmittel aus.  Bei der Auswahl und Zubereitung der Produkte wird besonders auf die Nachhaltigkeit und Natürlichkeit geachtet.  Die Auswahl der Lebensmittel und der Einkauf genießt einen hohen Stellenwert und wie alle Italiener ist er darin richtig pingelig. Allein die Auswahl der richtigen Tomaten,…. Und die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.

Aber kochen kann er eben auch richtig gut, jetzt lohnt sich die Mühe im Vorfeld, auf der Tageskarte stehen Gerichte wie z. B.:
„Rochenflügel in Kapernsauce, oder Wildsteinbutt in Crosta di Patate mit Mönchsbart-Steinpilz-Orzotte . Ein freundlicher Wirt, ein excellenter Koch, was will man mehr.
Der Service ist ebenso familiär, wie freundlich und passt sich der ausgezeichneten Küche niveaugleich an. Typisch Italienisch …Signora..prego
Wen wunderts- das sympathische Restaurant wird von Stammgäste stark frequentiert und es empfiehlt sich mittags rechtzeitig zu erscheinen. Reservierungen sind leider nicht möglich. Mit Ausnahme von Events am Abend und da empfiehlt sich zügig zu reservieren.
Die Preise sind für die frische Ware und dem Küchenniveau zu günstig -möge er sie nicht anpassen.

Heiko Sian
Rosenbuschstr.2 / Ecke Öttingenstr.
80538 München
089/295377
Öffnungszeiten:  Montag- Freitag
8h bis 16h

www.bistro-diewindrose.de

Rezept von Heiko Sian

Gefüllte Kartoffel-Gnocchi mit Datteln und geräuchertem Scarmorzakäse

Kartoffelteig: für etwa 4 Portionen
250 g mehlige Kartoffeln
150 g Mehl
1-2 Eigelbe
Salz
80 g Butter
100 g geräucherter Scarorzakäse

Die Kartoffeln waschen, schälen und in Salzwasser kochen. Abgießen und etwas auskühlen lassen. Anschließend noch warm durch die Kartoffelpresse drücken.
Danach die Kartoffelmasse mit dem Mehl, den Eiern und Salz in einer Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten.
Den Teig dünn ausrollen und mit einem Kreis-Ausstecher (wie für Ravioli) Kreise ausstechen.

Zutaten für die Füllung:
1 Zwiebel
Etwas Olivenöl
100-200 g Datteln, getrocknet, fein geschnitten
80 g Pinienkerne
60 g gekochte Kartoffeln, gepresst
Salz, Pfeffer

Die Zwiebel schälen, würfeln und in Olivenöl anbraten.
Die Zutaten für die Füllung in einer Schüssel gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Anschließend mit einem Teelöffel in die Mitte des Kartoffelteig-Kreises geben und wie einen Halbmond zusammenklappen, mit etwas Wasser abpinseln und verschließen.
In einem Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Gnocchi hineingeben. Sobald sie gar sind mit einem Schaumlöffel herausheben und abtropfen lassen.
Inzwischen die Butter in einer Pfanne zerlassen und goldgelb bräunen lassen.
Die Gnocchi auf vorgewärmte Teller verteilen, mit geriebenem Scarmorza und Nussbutter servieren.